Blog

Wie man mit Pandemie-Stress umgeht

Gerade jetzt ist ein achtsamer Umgang mit den eigenen Stresslevels extrem wichtig. Die Covid-19 Pandemie wirkt auf viele Menschen bedrückend und stressvoll, mögliche wirtschaftliche, soziale und gesundheitliche Folgen können belastend für unsere psychische wie physische Gesundheit sein. Durch die Einschränkungen im sozialen Leben wird der mentale Austausch und damit der psychische Ausgleich weiter gekürzt. Da gilt es aber wie bisher in einem stressvollen Umfeld im Beruf oder Zuhause, einmal tief durchzuatmen und einen kurzen Realitätscheck vorzunehmen.

Rassismus eine Folge des Narzissmus

Das sogenannte «Gaslightning» in Beziehungen, vorallem bei Paaren, ist direkt vergleichbar mit den pathologisch narzisstischen Aussagen, die sich Diskriminierungsopfer anhören müssen, bei denen verletzliche Aussagen gemacht werden, wie, sie sollen nicht so empfindlich sein oder dass dies doch «bloss Einzelfälle seien», so die Amerikanische Therapeutin und Psychologieprofessorin Ramani Durvasula.

Die prägendste Zeit in unserem Leben – Jugenderinnerungen

Erinnerungen werden in der Gedächtnisforschung genauer untersucht. In Bezug auf den sogenannten Erinnerungshügel, oder auch Reminiscence Bump genannt, wird in der Forschung in verschiedene Lebensphasen unterteilt und Erinnerungen aus der Jugendzeit womöglich tiefer in unserem Unterbewusstsein verankert, als die, während der späteren Lebensphase.

Hypno-Sex

Seit November 2015 bin ich zertifizierte Hypno-Sex-Therapeutin. Die Sexualität ist eine treibende Urkraft, die für jeden Menschen wichtig ist und wird oft durch bestehende Glaubenssätze verkannt. Häufig erlebe ich in meiner Praxis, dass die Sexualität kein einfaches und mit Scham behaftetes Thema ist. In der Hypnosetherapie geht es um die Behandlung von Sexualstörungen bei Frauen und … Hypno-Sex weiterlesen